Veröffentlicht am 15.04.2019 von Dr. Klaus Weigel

Für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der operativen Geschäftsführung und dem Beirat eines Unternehmens ist neben der Besetzungsqualität vor allem die Konzentration auf die jeweiligen Aufgaben von entscheidender Bedeutung. Gerade bei freiwilligen Kontroll- und Aufsichtsgremien in Familienunternehmen sind die jeweiligen Rechte und Pflichten breit gestreut.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 1.03.2019 von Dr. Klaus Weigel

Grundsätzlich liegt die Alleingeschäftsführungs-Kompetenz und die Vertretung der Gesellschaft beim Vorstand einer Aktiengesellschaft. Allerdings hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) in einer Entscheidung vom 20. März 2018 (II-ZR259/16) mit der Frage befasst, wer die Aktiengesellschaft gerichtlich vertritt, wenn es um Streitigkeiten bezüglich solcher Hilfsgeschäfte geht, die der Aufsichtsrat zur Wahrnehmung seiner Aufgaben nach §111 Abs. 2…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 20.02.2019 von Dr. Klaus Weigel

Es gehört zu den umstrittensten Fragen der deutschen Corporate Governance, ob und wie viel Mitglieder eines Aufsichtsrats mit ihren Stakeholdern kommunizieren dürfen bzw. sollen. So hat etwa im Jahr 2016 eine Gruppe von einflußreichen DAX30-Aufsichtsräten und Vertretern von Institutionellen Investoren Leitsätze für den Dialog zwischen Investor und Aufsichtsrat erarbeitet.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 1.08.2018 von Dr. Klaus Weigel

Familienunternehmer etablieren immer häufiger in ihren Firmen auf freiwilliger Basis Beiräte. Warum sie das tun, was deren Aufgaben sind und wie sie besetzt werden sollten war Gegenstand einer Podiumsdiskussion im Industrieclub Düsseldorf, zu der die Vereinigung DIE FAMILIENUNTERNEHMER am 13. Juni 2018 in den Industrieclub Düsseldorf eingeladen hatte.

Weiterlesen